Nah beieinander...

Nah an Ihrem Baby zu schlafen ist ratsam aber das Baby zu sich ins Bett zu nehmen ist gefährlich.

file

Während der ersten Lebenstage, der ersten Wochen, hätten Mama und Papa ihr Baby immer gerne in Ihrer. Dieses Bedürfnis wird in der Nacht noch stärker, da die Mutter vor allem die Nähe braucht, um ihr Baby zu füttern, sich liebevoll zu kümmern und zu ihr Kleines zu beobachten.

Aber auch das Baby braucht diese Nähe, um das Gefühl von Präsenz und Nähe der Mutter zu spüren, damit es sich sicher fühlt und seine Bedürfnisse sofort befriedigt werden.

Heute sind die Experten der Meinung, dass sich diese Nähe positiv auswirkt, nicht nur für die Entspannung der Eltern, sondern auch für das ordnungsgemäße Wachstum des Babys.

Nach jüngsten Studien zufolge ist darüber hinaus das Baby weniger dem SIDS (Sudden Infant Death Syndrome) Risiko ausgesetzt, wenn es zwar im gleichen Zimmer der Eltern schläft aber nicht im selben Bett.

Das Baby im Elternbett schlafen zu lassen ist absolut nicht ratsam, weil es nicht sicher für ihn ist!

Für ein Neugeborenes, kann die Wärme die unter der Decke von Erwachsenen erzeugt wird, immens und gefährlich sein. Darüber hinaus können Sie die Gefahr nicht außer Acht lassen, dass sich die Mutter während des Schlafs zu nahe an das Baby legt und damit eine Erstickungsgefahr nicht auszuschließen ist.

Es wird empfohlen, das Baby im Zimmer der Eltern schlafen zu lassen aber nicht im selben Bett. Es ist besser, ein Kinderbett am Bett neben Mama und Papa zu stellen, indem das Baby seinen eigenen Schlafraum hat, zwar in der Nähe der Mutter aber trotzdem in vollkommener Sicherheit. Für einen friedlichen und ruhigen Schlaf.