Schlafen mit dem Bauch

Während der letzten Schwangerschaftsmonate leiden einige Frauen an Schlafstörungen und brauchen auch tagsüber Schlaf.

file

Ein erholsamer Schlaf ist für das Wohlbefinden werdender Mütter besonders wichtig, jedoch wird dieser oft durch Beschwerden wie häufigen Harndrang, stärker werdende Bewegungen des Babys, hormonelle Veränderungen und vor allem ständige Rückenschmerzen beeinträchtigt. Während der letzten drei Schwangerschaftsmonate leiden über 75% der Frauen an Schlafstörungen und brauchen auch tagsüber Schlaf. Es ist wichtig eine komfortable Position zu finden, die die Erholung fördert. Aus wissenschaftlicher Sicht wird eine seitliche Position empfohlen, idealer Weise auf der linken Seite, mit leicht angewinkelten Knien. Diese Haltung reduziert Schwellungen und Wassereinlagerungen, während sie verhindert, dass das Gewicht des Fötus auf innere Organe und Blutgefäße drückt.

 

Die Verwendung eines Kissens, das speziell zur Unterstützung des Körpers werdender Mütter konzipiert wurde, hilft dabei Rückenschmerzen vorzubeugen und fördert die Seitenschläferposition, wodurch sich die Qualität des Schlafs verbessert. Tatsächlich fördert die Unterstützung der Knie und Knöchel die korrekte Ausrichtung der Hüfte und hilft somit dabei, Schmerzen und Entzüngen des Ischiasnervs vorzubeugen.