Schutz und Wohlbefinden

Fieber bei Babys: Was zu tun ist

Fieber bei Babys oder Kleinkindern ist oft unerwartet und immer unerwünscht. Vor allem am Wochenende bereitet es den Eltern Schwierigkeiten und Unruhe. Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie in diesem Fall am besten handeln sollten.

febbre-neonati

Vermutlich aufgrund der Müdigkeit, die sich im Laufe der Kindergarten- bzw. Schulwoche ansammelt, erkranken Kinder fast immer am Wochenende. Das hat natürlich eine große Auswirkung auf geplante Aktivitäten und durchkreuzt die Familienpläne. Dennoch sollten Sie entspannt bleiben und sich nicht durch solche unglücklichen Ereignisse betrüben lassen. Versuchen Sie die Situation so gut wie möglich zu meistern.

Beobachten Sie die Symptome und messen Sie regelmäßig die Körpertemperatur

Glänzende Augen, ein rotes Gesicht, eine heiße Stirn, Unruhe und allgemeines Unwohlsein – das sind die ersten Symptome, die das Fieber bei Babys ankündigen. Zunächst einmal ist es wichtig, herauszufinden, wie stark die Temperatur Ihres Kindes tatsächlich gestiegen ist. Behalten Sie stets Ruhe und haben Sie immer ein Thermometer zur Hand um die erhöhte Temperatur Ihres Babys messen zu können.

Versuchen Sie nicht das Fieber des Babys um jeden Preis zu senken!

Sie sollten auf keinen Fall versuchen, das Fieber des Babys um jeden Preis zu senken. Bei Fieber handelt es sich nämlich nicht um eine Krankheit, sondern vielmehr um eine nützliche Immunreaktion auf die Infektion. Deshalb sollten fiebersenkende Medikamente erst ab einer Körpertemperatur von über 38-38,5° Celsius und in Absprache mit einem Kinderarzt eingenommen werden. Versuchen Sie nicht selbstständig das Fieber zu senken.

Ständige Beobachtung

Um im richtigen Moment eingreifen zu können, ist es wichtig, dass Sie die Entwicklung des Fiebers in regelmäßigen Abständen über den Tag hinweg beobachten. Das ist nicht immer einfach, denn die meisten Babys weigern sich und halten bei der Fiebermessung nicht still.

Eine mögliche Lösung dafür ist die Verwendung eines Infrarot-Thermometers, das die Temperatur genau erfasst, wenn es nur in die Nähe der Stirn oder Schläfe kommt.

Diese schnelle und unkomplizierte Messung eignet sich hervorragend für Babys und kann sogar während des Schlafs durchgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum selben Thema