Kleidung und Schuhe

Die ersten Schuhe

Hier sind einige Ratschläge, die Sie bei der Auswahl des richtigen Schuhs für Ihr Baby berücksichtigen sollten. Erstlingsschuhe begleiten den Nachwuchs bei seinen ersten Schritten zur Entdeckung der Welt und sollten daher den physiologischen Entwicklungsbedürfnissen des Babyfußes entsprechen.

come-scegliere-la-scarpina-giusta

In den ersten Lebensmonaten, bevor Ihr Baby mit Bewegungen experimentiert, hat der Schuh nur einen ästhetischen Wert und schützt den Fuß vor Kälte oder Stößen. Mit dem Wachstum der Kinder gewinnt der Schuh immer mehr an Bedeutung: er ermöglicht es dem Baby, die Füße angenehm auf den Boden zu setzen und ist essentiell für ein progressives Lernen der richtigen Schrittbewegung.

Tipps beim Kauf von Erstlingsschuhen

Wir haben eine Liste mit einigen der wichtigsten Merkmalen erstellt, die bei der Wahl des ersten Schuhs berücksichtigt werden müssen: nach der Geburt, mit 9 Monaten und mit 12 Monaten.

Wie wählt man einen Schuh für die ersten Lebensmonate?

Für Neugeborene dient der Schuh zunächst einmal vor allem der Ästhetik. Jedoch sollte der erste Schuh auch die kleinen Babyfüße schützen, weshalb beim Kauf insbesondere auf die Materialien geachtet werden muss. In den ersten Lebensmonaten sollten Sie einen leichten und biegsamen Schuh aus atmungsaktiven Materialien wählen, der den kleinen Füßen genug Bewegungsfreiheit bietet und leicht anzuziehen ist.

Wie wählt man einen Schuh für Babys nach dem 9. Monat?

Mit etwa 9 Monaten beginnen die Kleinen zu krabbeln und die Umgebung zu erkunden. In diesem Stadium sollte der Schuh dem Fuß eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit ermöglichen, sodass die Kleinen auf Entdeckungstour gehen können.

Aus diesem Grund ist es wichtig, einen leichten Schuh mit einer weichen Sohle zu wählen, die an den richtigen Stellen sehr flexibel ist, um die natürliche Bewegung des Fußes bei den ersten Bewegungs- und Kriechversuchen des Babys nicht zu behindern.

 Wie wählt man einen Schuh für Babys nach dem 12. Monat?

Mit etwa 12 Monaten beginnen Kinder meist mit ihren ersten Schritten und erleben so eine neue, spannende Form der Unabhängigkeit. Wenn Babys ihre ersten Schritte machen, werden die Fußsohlen zum ersten Mal auf diese ungewohnte Art stimuliert, was die Muskeln stärkt und die korrekte Entwicklung der Fußwölbung unterstützt.

In diesem Alter lernen die Kinder Schritt für Schritt das Laufen. Deshalb ist es wichtig, einen flexiblen Schuh auszuwählen, der die Fußsohle sanft stimuliert, wie wenn die Kleinen gerade barfuß auf einer unebenen Fläche laufen.

Bei der Schuhauswahl sollte deshalb vor allem die Sohle im Mittelpunkt stehen - sie muss die korrekte Bewegung des Fußes beim Auftreten unterstützen können.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Sohle gut beweglich ist. Zudem sollte sie ein gutes Profil haben und nicht an jeder Stelle gleich dick sein, damit die natürliche Schrittbewegung und physiologische Beugung des Fußes während dem Gehen unterstützt wird. Aufgrund der flachen physiologischen Form des Babyfußes in den ersten Lebensjahren, sollten keine unterstützenden Einlegesohlen verwendet werden bis das Kind mindestens drei bis vier Jahr alt ist, und auch dann nur in Absprache mit einem Arzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum selben Thema