Die Luft die wir atmen

Um unsere Kinder vor Allergien und Atemwegserkrankungen zu schützen, müssen wir auch auf die Luft in unserem zu Hause achten.

luft-die-wir-atmen

Nicht alle wissen, dass es für das Wohlbefinden von Kindern wichtig ist, dass sie frische Luft atmen. Nicht nur die Umweltverschmutzungen oder der Stadtverkehr nehmen Einfluss auf die Gesundheit unserer Kinder, sondern auch die Luft bei uns zu Hause. Saubere Luft im Alltag schützt vor Allergien und Atemwegserkrankungen, und fördert ihre Ruhe und Einstellung zum Essen.

 

Gerade in geschlossenen Räumen mit schlechter Belüftung besteht die Gefahr einer Ansammlung von Schmutzstoffen (Partikel, Verunreinigungen), Allergene (Pollen, Tierhaare und Milben) und Mikroorganismen (Pilze, Schimmelsporen und Bakterien). Diese führen zu einigen allergischen Reaktionen und Atemwegserkrankungen, die deutlich im Vorschulalter zunehmen. Gerade für Kinder, deren Immunsystem noch nicht voll entwickelt und ausgereift ist, ist es besonders wichtig, die Konzentration der Schadstoffe in Räumen zu reduzieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum selben Thema